oberseeufer zwischen münsterlingen und romanshorn ("seetaucherstrecke")

Ausschau nach Seetauchern in Kesswil TG (08.05.2010, Foto S. Trösch)
Ausschau nach Seetauchern in Kesswil TG (08.05.2010, Foto S. Trösch)
Gelbschnabeltaucher 2.KJ | Güttingen-Kesswil, 13.02.2012 | Foto S. Trösch
Gelbschnabeltaucher 2.KJ | Güttingen-Kesswil, 13.02.2012 | Foto S. Trösch

Dieser Bereich hat keinen Schutzstatus, ist aber von nationaler Bedeutung für Durchzugs- und Überwinterungsgäste. Das Ufer des Sees ist hier relativ steil und kiesig. Es gibt kaum Schilfröhricht oder Zuflüsse. Hier können besonders gut Vogelarten beobachtet werden, die zur Überwinterung tiefe, nährstoffarme Gewässer bevorzugen. Im "Orni-Jargon" heißt diese Strecke auch Seetaucherstrecke, da dieser Abschnitt ein beliebter Aufenthaltsort für 40 und mehr Prachttaucher sowie für gelegentlich gastierende Eistaucher ist. Allerdings sind Spektiv, glattes Wasser und gute Sichtverhältnisse für ihre Beobachtung erforderlich. Als weitere Spezialitäten gelten Rothalstaucher, Ohrentaucher und Samtenten. Häufiger sind hingegen den Winter über Haubentaucher, Schwarzhalstaucher, Pfeif-, Schnatter-, Krick-, Tafel-, Reiher- und Schellenten sowie Gänsesäger zu sehen.

Das Seeufer entlang der Seetaucherstrecke ist an vielen Stellen gut zugänglich.

Unter http://www.birdinggermany.de/oberseeufer.htm finden Sie eine weitere Beschreibung zu diesem Beobachtungsgebiet