Vogelschutz · 29. November 2017
Der Bodensee hat in Mitteleuropa eine herausragende Bedeutung als Mauser-, Zugrast- und Überwinterungsgebiet für Wasservögel. Zugleich wird er aber auch sehr intensiv für Wassersport und andere Freizeitaktivitäten mit Störungspotential genutzt. Störungen von Wasservögeln durch menschliche Aktivitäten bedeuten an vielen Abschnitten des Bodensees beträchtliche Einschränkungen für Wasservögel (z.B. Vertreibung von Tagesruheplätzen, Verhinderung der Nahrungsaufnahme, Trennung von Jungvögeln von der

Avi-News Bodensee · 18. November 2017
Dank GPS kann neben vielen anderen markierten Vögeln der mittlerweile bekannte Schelladler "Tönn" auf seinem Weg Richtung Winterquartier live verfolgt werden. Die Website http://birdmap.5dvision.ee/EE/2017/autumn/t%C3%B5nn?line=1&track=0&speed=1 zeigt den Zugweg mit etwas Verzögerung sehr genau auf.

Avi-News Bodensee · 17. November 2017
Die über 18-jährige Steppenmöwe, die 1999 in Weiss-russland mit der roten Hülse "K793" markiert wurde, ist wieder am Bodensee bzw. an ihrem traditionellen Ort in Kreuzlingen eingetroffen. Tobias Schleusser entdeckte und fotografierte die Möwe am 16.11.2017 vor Ort.

Vogelschutz · 09. November 2017
Bei der Jahrestagung der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Bodensee trafen sich am 04.11.2017 über 70 Vogelkundler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in Romanshorn. Einen ganzen Tag lang diskutierten die ehrenamtlich tätigen Beobachter aktuelle Entwicklungen der Vogelwelt. Einer der Schwerpunkte stellten die neuesten ökologischen Entwicklungen am Bodensee dar.